BAG, Urt. v. 10.2.2015 – 9 AZR 53/14 (F) (LAG Hessen – 13 Sa 590/12) (Berechnung des Urlaubsanspruchs bei Wechsel von Voll- in Teilzeit)

Wechselt ein vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer in eine Teilzeittätigkeit, so dürfe dies nicht zur Minderung der während der Vollzeitbeschäftigung erworbenen Urlaubstage führen.

Den ganzen Text lesen...




BAG, Urteil vom 11.06.2013 - Teilzeitanspruch - 9 AZR 786/11 (Rechtsmissbrauch bei nur geringfügigem Verringerungsbegehren)

Verlangt ein Arbeitnehmer gem. § 8 TzBfG, seine Arbeitszeit nur geringfügig zu reduzieren, ist dies allein nicht rechtsmissbräuchlich.

Den ganzen Text lesen...




BAG, Urt. v. 16.12.2008 - 9 AZR 893/07 (Teilzeitanspruch im Schichtsystem)

Problem ist, dass die Klägerin Mitarbeiterin in einem Baumarkt war, der von 8:00 bis 20:00 geöffnet hat und indem ein rollierendes Schichtsystem eingeführt wurde.

Den ganzen Text lesen...




SAG 24.09.2008 - 10 AZR 634/07 - (Entgelt Teilzeitbeschäftigter nach § 2411 TVöD)

Nach dem am 1. Oktober 2005 in Kraft getretenen Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) erhalten Teilzeitbeschäftigte das Arbeitsentgelt und alle sonstigen Entgeltbestandteile in dem Umfang, der dem Anteil ihrer individuell vereinbarten durchschnittlichen Arbeitszeit an der regelmäßigen Arbeitszeit vergleichbarer Vollzeitbeschäftigter entspricht, soweit tarifvertraglich nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt ist.

Den ganzen Text lesen...




SAG 24.09.2008 - 6 AZR 657/07 - (Mehrarbeitsvergütung Teilzeitbeschäftigter nach § 34 BAT -0 - Verstoß gegen § 4 Abs. 1 TzBfG)

§ 34 Abs. 1 Unterabs. 1 Satz 3 und Unterabs. 2 BAT-O verstoßen gegen § 4 Abs. 1 TzBfG und sind daher unwirksam, soweit danach Urlaubsgeld, Zuwendung und vermögenswirksame Leistungen unberücksichtigt bleiben.

Den ganzen Text lesen...




SAG 16.09.2008 - 9 AZR 781/07 - (Anspruch auf Verlängerung der Arbeitszeit - Schadenersatzanspruch)

Teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer haben nach § 9 TzBfG einen Anspruch auf Verlängerung ihrer Arbeitszeit auf einem "entsprechenden" freien Arbeitsplatz, wenn sich keine besser geeigneten Konkurrenten bewerben.

Den ganzen Text lesen...




SAG 24.06.2008 - 9 AZR 514/07 - (Verhältnis von Verringerungsantrag und Verteilungswunsch)

Der Arbeitnehmer kann sein Angebot auf Verringerung der regelmäßigen Arbeitszeit gem. § 8 Abs. 2 TzBfG davon abhängig machen, dass der Arbeitgeber auch seinem Verteilungswunsch zustimmt.

Den ganzen Text lesen...




BAG, Urt. v. 15.8.2006 - 9 AZR 8/06, juris

§ 9 TzBfG begründet unter den in der Vorschrift näher bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber auf Verlängerung der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit. Vorausgesetzt wird insbesondere, dass der Arbeitgeber einen Arbeitsplatz mit der vom Arbeitnehmer gewünschten längeren Arbeitszeit zu besetzen hat.

Den ganzen Text lesen...




LAG Düsseldorf, Urt. v. 23.3.2006 - 5 (3) Sa 13/06, FA 2006, 253

Der Wunsch nach Verlängerung der Arbeitszeit iSd. § 9 TzBfG kann an den zuständigen Fachvorgesetzten gerichtet werden.

Den ganzen Text lesen...




LAG Köln, Urt. v. 3.2.2006 - 11 (13) Sa 1246/05, NZA-RR 2006, 343

Die Entscheidung einer Bank, im Interesse der Kundennähe in Zukunft auf allen Arbeitsplätzen mit Kundenkontakt den Teilzeitbegehren der Mitarbeiter nicht mehr stattzugeben, stellt allein keinen entgegenstehenden "betrieblichen Grund" i. S. d. § 8 Abs. 4 S. 1 TzBfG dar.

Den ganzen Text lesen...